Fonduesoßen

Z u t a t e n (für 3 Personen)

  • 500 g Mayonnaise
  • 500 g Quark
  • Senf scharf
  • Salz
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • Pfeffer
  • Meerrettich
  • 1 Ei
  • Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Banane
  • 1 Mandarine
  • 1 Weintraube
  • Cumberlandsoße
  • Schnittlauch
  • 4 Champignons

Z u b e r e i t u n g

Grundmasse

7 der nachstehend beschriebenen 11 Soßen haben die gleiche Grundmasse:
- 1/2 Mayonnaise
- 1/2 Quark
zusammenrühren.

Die 7 Soßen mit der Grundmasse
---------------------------------------------
Senfsoße
------------
2 Löffel Grundmasse mit scharfem Senf und etwas Salz verrühren.

Tomatensoße
-------------------
1 Tomate häuten (Tomate oben und unten einritzen, kurz in kochendes Wasser geben, bis die Haut sich ablöst, sofort in ganz kaltem Wasser abkühlen, dann schälen), Kerne entfernen, vierteln, Strunk rausschneiden, in kleine Würfel schneiden. 1/2 (oder weniger) Zwiebel fein würfeln. Alles mit Grundmasse, Salz und Pfeffer verrühren.

Meerrettichsoße
-----------------------
Grundmasse mit geriebenem Meerrettich, Salz und weißem Pfeffer verrühren.

Eiersoße
------------
1 Ei kochen, kalt werden lassen, in kleine Würfel schneiden. Ei, einige Zwiebelwürfel, Grundmasse, Salz und Pfeffer verrühren.

Currysoße
--------------
Grundmasse, Currypulver und Salz verrühren.

Knoblauchsoße
---------------------
Knoblauch fein hacken. Grundmasse mit Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren.

Süße Soße
--------------
1/4 Banane klein würfeln, 2 Spalten einer Mandarine oder Orange klein schneiden, 6 Weintrauben halbieren, entkernen. Grundmasse mit dem Obst und 1 - 2 TL Cumberlandsoße (s. unten) mischen.

Schnittlauchsoße
------------------------
Viel Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Mit Grundmasse mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Champignonsoße
-----------------------
2 El Zwiebelwürfel in etwas Butter oder Öl glasig anschwitzen. 3-4 Champignons in sehr kleine Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Solange köcheln lassen, bis der Saft verdunstet ist. Abkühlen lassen. Mit der Grundmasse vermischen. Abschmecken

Wichtig ist, die Soßen mindestens 1 Stunde durchziehen lassen und vor dem Servie-ren nochmals abzuschmecken.

Der Zeitaufwand ist gering. Für die ersten 7 Soßen habe ich ungefähr 1 Stunde gebraucht, für die 3 Letzten ca. 1/2 Stunde.

Nun die anderen Soßen (ohne Grundmasse
(die Zutaten sind in der Zutatenliste NICHT enthalten)
=================================================
Cumberlandsoße mit grünem Pfeffer
---------------------------------------------------
225 g Johannisbeergelee (ohne Häute und Kerne) in einem Topf bei schwacher Hitze unter Rühren erwärmen, bis es flüssig ist. 2 TL mittelscharfen Senf (Vorsicht: erst mit 1 TL probieren), 2 TL eingelegtem grünen Pfefferkörnern (etwas zerdrückt), abgeriebener Schale einer unbehandelten Orange und Saft der Orange (bis auf 2 EL) dazugeben und kurz aufkochen. 1 gestrichener TL Speisestärke mit den 2 EL Saft glatt rühren und die Soße damit binden. Aufkochen und kurz quellen lassen. Auskühlen.

Honig-Senf-Soße
-----------------------
150 g Creme fraiche mit 2 EL flüssigen Honig und 2 EL mittelscharfem Senf vermischen. Mit Salz und 1 Prise Zucker abschmecken.

Tomaten mit grünem Pfeffer
---------------------------------------
4 Tomaten häuten, entkernen, fein würfeln. 1 Knoblauchzehe fein hacken, in Oliven-öl (wenig) glasig dünsten. Tomaten und etwas Zucker (ca. 1 TL) zufügen. Einige Mi-nuten köcheln lassen, bis die Masse sämig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 TL grünen eingelegten Pfeffer (leicht zerdrückt) dazugeben und abkühlen lassen.

Wer Mayonnaise und Quark selbst machen möchte, findet nachstehend die Rezepte.

Rezept Mayonnaise
----------------------------
3 Eigelb mit etwas Salz und Senf schaumig schlagen. Öl erst tropfenweise mit dem Schneebesen darunterschlagen, bis die Masse dicklich ist. Unter 3 Eier kann man ca. 1/2 bis 3/4 l Öl schlagen.

Rezept Quark
-------------------
Frischmilch in einem warmen Raum stehen lassen, bis Dickmilch entstanden ist. Dauert etwa 1 - 2 Tage. Die Milch sollte mit einem Tuch abgedeckt sein. Wenn sie dick ist, in einem Sieb, das mit einem Tuch ausgelegt ist, abtropfen lassen, ca. 2 - 3 Stunden.

Hauptgruppe: Soßen
Untergruppe:
Quelle:
Kriterien: Fondue

Rezept erstellt mit dem Rezeptprogramm "emREZEPT" - Rezept drucken

Rezeptübersicht (http://www.hbemmert.de/essen/rezepte/start.htm)

1765