Klick um zu vergrößern

Das bedeutendste touristische Zentrum der Garganoküste erstreckt sich malerisch über und zwischen zwei verwitterten Felsarmen. Zu beiden Seiten wird der Ort von Sandstränden flankiert.

Enge Treppengassen durchziehen die Altstadt, die abrupt zum Meer abfällt. Weil die natürlichen Kräfte beständig am Kalksporn nagen, sind einige Wohnhäuser am Abgrund akut gefährdet und werden durch aufwändige Metallkonstruktionen gesichert; gegenüberliegende Häuser stützen sich teils durch gemauerte Bögen gegenseitig.

Insgesamt handelt es sich um einen Ort mit viel Atmosphäre, auch wenn er im Sommer häufig sehr überlaufen ist.

1772