Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer

willkommen
über uns
Reisen
Essen und Trinken
Computer
Kontakt
Index
Hilfe

Alle Reisen

Apulien
Australien
Auvergne
Baltikum
Bodensee & Allgäu
Bonn-Rotterdam
Borghi piu belli
Borghi piu belli - unbesucht
Canal du Midi
Die Lahn
Doerfer mit Charme
Doerfer mit Charme - unbesucht
Donauflussfahrt
Elsass - Alpen - Cote - Provence
Entlang der Donau
Franken
Frankreichs Osten
Friaul & Kroatien
Frz Alpen und Camargue
Galerie
Georgien
Hessen
Hurtigruten
Irland
Java und Bali
Karpaten
Korsika
Kurzreisen
Loire
Mallorca
Marokko
Mecklenburg-Vorpommern
Meuse-Maas
Osterbrunnen
Piemont
Polen
Provence
Schiffsreise Golfstaaten
schönste Dörfer
schönste Dörfer - unbesucht
Städte
Südliches Afrika
Südosteuropa
Teneriffa
Teneriffa - Mallorca
Toskana und Umbrien
Transsib
USA Amish
USA Westen
Uzbekistan
Wein- und Waldviertel
Weiße Nächte
Wolgakreuzfahrt

Entlang der Donau

Einleitung
 Deutschland 
Quelle...
Gedenken
Klöster
Neuburg
Regensburg
 Österreich 
Melk
Spitz
Dürnstein
Lienz
 Ungarn 
Esztergom
Szentendre
Baja
 Serbien 
Novi Sad
Belgrad
 Kroatien 
Drave
 Slowenien 
Ptuj
Maribor
  *  
Info

 w e i t e r  ►

Einleitung


Nachdem wir in 2005 mit dem Schiff auf der Donau von Passau bis zum Donaudelta und zurück fuhren, sind wir im Frühjahr 2015 mit dem Wohnmobil entlang der Donau gefahren. (Die Reisebeschreibung der Flussreise in 2005 beginnt hier)

Wir begannen unsere Reise an der Donauquelle in Donaueschingen und fuhren so nah wie immer möglich an der Donau entlang. Wir haben einige Orte wieder besucht (auf den entsprechenden Seiten sind entsprechende Links zu finden), aber aufgrund der freien Reisedurchführung gegenüber der Flußfahrt viele neue Orte kennengelernt.

Die Hinfahrt endete in Belgrad. Zurück fuhren wir entlang der Drau (Drava) von der Mündung in die Donau bei Osijek (Kroatien) bis zur Quelle in Südtirol.

Mit rund 2.850 Kilometern Länge ist die Donau der zweitlängste Strom Europas. Von der Quelle im Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer durchfließt sie die Länder Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien.

Die zwei Flüsse Breg und Brigach bei Donaueschingen gelten als Ursprung der Donau.

Rund 660 Kilometer legt die Donau entlang des deutschen Abschnitts von Donaueschingen bis zur österreichischen Grenze bei Passau zurück und wächst auf dieser Strecke zu einem mächtigen Strom an.

In ihrer ganzen Ursprünglichkeit präsentiert sich die Donau in Baden-Württemberg, von wo aus sie sich gemächlich Richtung Osten bewegt.

Auf den gut 350 österreichischen Donaukilometern zählt der Strom zu den bedeutendsten Handelswegen Europas. Als Grenzfluss zu Serbien und Bulgarien durchquert die Donau den längsten Teil ihres Weges bis zur Mündung auf rumänischem Staatsgebiet. Mit dem Eisernen Tor, im Donaudurchbruch an der serbischen Grenze, beginnt der Verlauf auf rumänischer Seite spektakulär.

Ihre lange Reise vollendet sie im Schwarzen Meer, sie verzweigt sich im östlichen Teil des Landes in das weite Donaudelta, das die UNESCO 1991 zum Weltnaturerbe erklärte.