Kuttolsheim
Frankreich

Höhe: 187 m

Besucht am: 4.9.2014

Das Dorf liegt im Souffel-Tal am Rande der Hochebene des Kochersbergs.

Die schönen Gutshäuser mit ihren viereckigen Höfen, die zur Straße hin von einer hohen Mauer abgeschirmt werden, zeugen vom ehemaligen Wohlstand dieser elsässischen “Weizenkammer”.

Heute lebt nurmehr ein Teil der Bevölkerung von der Landwirtschaft, viele Einwohner arbeiten in Straßburg, Marlenheim oder Wasselonne.

Das Dorf hatte eine strategische Lage, als sich die Römer im Elsaß niederließen, denn hier kreuzte sich die Konsularstraße von Straßburg nach Metz mit der Straße, die, über die Vogesen führend, den Süden des Elsaß mit Brumath verband, der Hauptstadt im Norden. Diese ehemalige Rolle hat ihre Spuren im komplexen Straßennetz von Kuttolsheim hinterlassen.

Über die Rue de la Vallee mit ihren schönen Fachwerkhäusern gelangt man zur Kapelle Sainte-Barbe. Am anderen Ende des Dorfes liegt die Kirche Saint-Jacques-le-Majeur mit einem romanischen und barocken Glockenturm.

Ein kleines Dorf, das an alte Zeiten erinnert!

1754