Das kleine Dorf Lods liegt am Hang einer Anhöhe und an den Ufern der Loue. Lods prosperierte durch den Weinbau, und so sieht man entlang den Straßen alte Winzerhäuser mit ihren gewölbten Kellereingängen, darunter einige, die sehr sorgfältig restauriert wurden. In ihrer Mitte liegt die Kirche aus dem 15. Jahrhundert, die im 18. Jahrhundert umgebaut wurde. Das befestigte Anwesen (14. Jahrh.) der Adelsfamilie von Thoraise, ganz oben im Dorf gelegen, ist sehenswert. Besichtigen sollte man auch das kleine Museum zum Weinbau, das sich in einem Haus aus dem 16. Jahrhundert befindet. Auf der anderen Seite des Flusses liegen die Gebäude der Eisenhütte von Lods, wo im 19. Jahrhundert ein großer Teil der Dorfbevölkerung arbeitete. Die Umgebung von Lods ist ein Paradies für Naturliebhaber, die hier zahlreiche Wanderwege finden; in den Flüssen und Bächen kann man Forellen angeln.

1770