Salmaise
Frankreich
Besucht am: 05.09.2011

Salmaise wurde schon in der Prähistorie besiedelt, die Spuren der Vergangenheit stammen jedoch hauptsächlich aus dem 11. bis 15. Jahrhundert.

Die Burg, die im 13. Jahrhundert von den Lehnsherren von Mont-Saint-Jean erbaut wurde, bietet einen beeindruckenden Anblick. Am 12. Mai 1265 wurden die Bewohner von der Leibeigenschaft befreit.

Heute geht es im Dorf recht lebendig zu. Die kleinen, aus Kalkstein erbauten Häuser und die Gärten drängen sich dicht aneinander. Charakteristisch für die Gegend sind die häufig mit Plättchen aus Lavagestein gedeckten Dächer.

Die wunderschöne Markhalle ist der Stolz der Einwohner. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Heute wird unter ihrem ebenfalls mit Lavaplättchen gedeckten Dach wieder der Wochenmarkt abgehalten.



1758