Abtei von Fontevraud
Fontevraud-l Abbaye
Frankreich
Besucht am 06.07.2010

Die Abtei von Fontevraud, auch unter dem Namen 'Klosterstadt' bekannt, gilt als größtes klösterliches Gebäude Europas. Das außergewöhnliche architektonische Gesamtwerk wurde auf einem Gelände von 14 Hektar erbaut.

Die Konzeption als gemischtes Kloster bestand zunächst unter Vorrangstellung der Frauen. Später existierten zwei getrennte Klöster nebeneinander, dann schließlich vier:

- 'Le Grand Moutier' war für die Chorschwestern, die sich ganz dem Gebet weihten, und für das Hospital Saint Benoit bestimmt,
- 'La Madeleine' für die Laienschwestern, die sich ausschließlich der Abtei widmeten,
- 'Saint-Lazare' für die Nonnen, die Lepröse (Lepra-Kranke) pflegten und
- 'Saint Jean de l'Habit' für Männer, Brüder und Priester, die abseits des Frauenklosters lebten.

Während die Frauen sich innerhalb einer strengen Klausur ausschließlich dem Gebet widmen sollten, waren die notwendigen Arbeiten Sache der Männer

1755