Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer

willkommen
über uns
Reisen
Essen und Trinken
Computer
Kontakt
Index
Hilfe

Alle Reisen

Apulien
Australien
Auvergne
Baltikum
Bodensee & Allgäu
Bonn-Rotterdam
Borghi piu belli
Borghi piu belli - unbesucht
Canal du Midi
Die Lahn
Doerfer mit Charme
Doerfer mit Charme - unbesucht
Donauflussfahrt
Elsass - Alpen - Cote - Provence
Entlang der Donau
Franken
Frankreichs Osten
Friaul & Kroatien
Frz Alpen und Camargue
Galerie
Georgien
Hessen
Hurtigruten
Irland
Java und Bali
Karpaten
Korsika
Kurzreisen
Loire
Mallorca
Marokko
Mecklenburg-Vorpommern
Meuse-Maas
Osterbrunnen
Piemont
Polen
Provence
Schiffsreise Golfstaaten
schönste Dörfer
schönste Dörfer - unbesucht
Städte
Südliches Afrika
Südosteuropa
Teneriffa
Teneriffa - Mallorca
Toskana und Umbrien
Transsib
USA Amish
USA Westen
Uzbekistan
Wein- und Waldviertel
Weiße Nächte
Wolgakreuzfahrt

Entlang der Meuse (Maas)

Einleitung
Quelle
Bazoilles s/Meuse
Domremy-la-Pucelle
Dun s/Meuse
Landwirtschaft
sterbende Dörfer
Info

 w e i t e r  ►

Einleitung

Flagge Frankreich


Hymne Frankreich

Die Maas (lateinisch Mosa, französisch Meuse, wallonisch Moûze, limburgisch Maos und niederländisch Maas) ist ein etwa 874 Kilometer langer Fluss, der Frankreich, Belgien und die Niederlande durchfließt. Die Maas mündet in den südlichen Hauptstrom des Rhein-Maas-Deltas, das Hollands Diep, und gehört damit zum Flusssystem des Rheins. Die Maas ist der weitaus längste und, nach der Aare, der zweitwasserreichste Nebenfluss des Rheins. Sie ist zudem die Namenspatin des drittgrößten Rhein-Nebenflusses, der Mosel (lateinisch Mosella: „Kleine Maas“).

Im Großraum Verdun gibt es eine ganze Reihe von Soldatenfriedhöfen und ehemalige Schlachtfelder.

Im Frühsommer 2019 fuhren wir mit dem Wohnmobil von der Quelle bis zur belgischen Grenze.

Unsere Eindrücke haben wir auf den Folgeseiten niedergelegt.