Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Beschreibung

Die Vereinigung Les plus beaux villages de France (Die schönsten Dörfer Frankreichs) wurde 1982 von Charles Ceyrac, dem damaligen Bürgermeister von Collonges-la-Rouge in der Corrèze ins Leben gerufen, um den Tourismus in kleinen ländlichen Kommunen mit reichem historischen Erbe zu fördern. Mit diesem Ziel zeichnet sie französische Gemeinden mit dem Label Les plus beaux villages de France aus. Im Gründungsjahr schlossen sich die Bürgermeister von 66 Gemeinden der Initiative an. Gegenwärtig (Stand 2014) sind 157 Orte in 21 französischen Regionen und 66 Départements in der Liste aufgeführt. Einige Tausend weitere Orte bewerben sich um die Aufnahme.

Zur Qualitätssicherung hat sich die Vereinigung bei der Auswahl der Dörfer harte Kriterien auferlegt. Ein Ort, der in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen werden will, darf nicht mehr als 2000 Einwohner haben und muss über eine geschützte Zone oder denkmalgeschützte Bauwerke verfügen.

Wir haben auf verschiedenen Reisen durch Frankreich eine Reihe dieser Dörfer besucht und auf unseren Seiten beschrieben. Hier kann man sich alle besuchten Orte anzeigen lassen und hier die unbesuchten.


Bonneval-sur-Arc


Collonge-la-Rouge


Eguisheim