An der Schleuse l'Aiguille hat der Schleusenwärter die Schleuse im Laufe der Jahre in zweierlei Hinsicht geschmückt.

Zum einen prangt die Umgebung in reichem Blütenschmuck, zum anderen aber - und das ist das ganz besondere - hat er hier ein ganzes Arsenal an Skulpturen und Figuren geschaffen, die hier an der Schleuse ausgestellt sind. Dabei hat er sehr unterschiedliches Material genutzt. Man findet phantasievolle menschliche und tierische Gestalten aus Wurzelholz oder Baumstämmen geschnitzt. Daneben wurden alte Fahrrad- und Autoteile verarbeitet, aber auch manch Haushaltgerät vom Müllplatz hat hier seine zweite, künstlerische Zweckbestimmung erfahren.

Joël Barthes - so heißt der Künstler und hauptberufliche Schleusenwärter - hat mit seinen Arbeiten sehr große Kreativität und vor allem auch viel Humor bewiesen. Wir finden Gitarrenspieler und Schweine, ein Brautpaar, Frösche und Eulen, eine radelnde FKK-Anhängerin neben einem pullernden Mann, ein gefährliches Krokodil am Schleusenausgang und vieles mehr.

Manche der Figuren werden auch zum Kauf angeboten.

1983 hatten wir die Schleuse schon einmal besucht. Damals gab es aber noch keine Skulpturen.

Schleuse l'Aiguille 1983
Schleuse l'Aiguille 1983

Schleuse l'Aiguille 2008
Schleuse l'Aiguille 2008

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

Schleuse l'Aiguille

1763