Wappen Tromsø liegt am mächtigen Arktischen Ozean und ist von hoch aufragenden Bergen umgeben. Die Stadt bietet daneben eine faszinierende Geschichte, die Walross- und Eisbärenjagden in der Arktis, Baumstammtransporte von russischen Flüssen, den , Bergbau und die Schifffahrt beinhaltet.

Die Tromsø Domkirke (Dom zu Tromsø) liegt in der Stadtmitte. Sie ist eine evangelisch-lutherische Kathedrale von 1861. Sie ist die einzige hölzerne Kathedrale in Norwegen und gehört zu den nördlichsten Kathedralen der Welt. Sie hat 800 Sitzplätze.

Im Zusammenhang mit Tromsø einer speziellen Erwähnung wert sind die Kneipen. Tromsö ist für seine große Zahl an guten Kneipen zumindest national berühmt. Häufig wird gar von der "höchsten Kneipendichte pro Einwohner in Europa" gesprochen. Es überzeugt tatsächlich neben der hohen Zahl an Lokalitäten auch deren Qualität. Sehr empfehlenswert ist der älteste Pub der Stadt Ølhallen ("Bierhalle"). Der 1929 eröffnete und zur Brauerei Mack gehörende Pub ist nur tagsüber (09:00 - 17:00 Uhr) geöffnet und besitzt viel Atmosphäre.


Die Brauerei Mack, die nördlichste Brauerei der Welt, wurde mittlerweile nach Nordkjosbotn verlegt. In Tromsø befindet sich aber immer noch eine Mikrobrauerei, die man besichtigen kann, sowie ein Laden, in dem es allerlei Dinge zum Thema Bier gibt.

Die Brauerei wurde von dem dutschen Ludwig Mack gegründet.



Die Eismeerkathedrale (Tromsdalen Kirke) ist eine Evangelisch-lutherische Kirche und liegt auf dem Festland. Sie ist vom Zentrum gut zu sehen. Sie wurde 1965 gebaut und fällt durch ihre moderne, untypische Architektur und dem größten Buntglasfenster Europas auf. Sie gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt. Im Sommer finden Mitternachtskonzerte statt, die an der Aufenthaltszeit der Hurtigruten orientiert sind.



Die Tromsøbrücke (Tromsøbrua) verbindet die Hauptinsel mit dem Festland. Sie gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt, ist 1.016 m lang, und ihre Durchfahrtshöhe beträgt 38 m.


1742