In der Fledermaushöhle (Goa Lawah) hängen dicht aneinandergedrängt tausende von Fledermäusen - eine dunkle, atmende, übel riechende Masse von Körpern.

Die Höhle gilt als heilig. Ein Tempel mit Schrein beschützt den Eingang. Sie soll sich bis nach Besakih erstrecken und einen unteridischen Fluß aufweisen, der in Puro Goa (Höhlentempel) innerhalb der Anlage in Besakih zu Tage treten soll.

1754