Auf der weiteren Fahrt in den Norden Namibias kommen wir in einiger Entfernung an der Spitzkoppe vorbei. Die Spitzkoppe ist bis zu 1.728 Meter hoch und wird auch das Matterhorn von Namibia genannt.

Spitzkoppe

Spitzkoppe

Spitzkoppe

Etwa zwei Stunden von der Spitzkoppe entfernt kann man das Brandberg-Massiv mit dem höchsten Berg Namibias, dem Königstein, sehen.

Brandberg

Brandberg

Die versteinerten Baumstämme im Versteinerte Wald sind Reste einer fossilen Periode. Die einstigen riesengroßen Nadelbäume sind rund 300 Millionen Jahre alt. Ob sie damals hier wuchsen oder von Wassermassen anderswo entwurzelt und angeschwemmt wurden, ist ungeklärt.

versteinerter Baum

versteinerter Baum

versteinerter Baum

versteinerter Baum

versteinerter Baum

Auf dem Weg vom Versteinerten Wald nach Twyfelfontein begegnen wir diesem stolzen Damara mit seiner schönen Eselskutsche.

Damara

Eselkarre

Eselkarre

Twyfelfontein, zu deutsch: zweifelhafter Brunnen, ist der reichste Fundort von Felsgravuren in Namibia.

Twyfelfontein - Felsgravur

Twyfelfontein - Felsgravur

Twyfelfontein - Felsgravur

Twyfelfontein - Felsgravur

Twyfelfontein - Felsgravur

Twyfelfontein - Felsgravur

1751