Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer

willkommen
über uns
Reisen
Essen und Trinken
Computer
Kontakt
Index
Hilfe
Menü alle Reisen

Polen

Einleitung
Hirschberg
Breslau
Trebnitz
Brieg
Neisse
Oppeln
Krakau
Stary Sacz, Nowy Sacz
Beskiden
Motive
 Masuren 
Mikolajki
Wigry
Gizycko
Dobre Miasto
Oberlandkanal
Orneta
Malbork
Motive
 * 
Frische Nehrung
 * 
Info
◄  z u r ü c kw e i t e r  ►

Dobre Miasto (Guttstadt)


Dobre Miasto
Kollegiatkirche
Dobre Miasto, Guttstadt, Warmia-Masuria, Polen
2005:06:02 10:28:01
Google Maps / Open Street Map
 Dobre Miasto
Dobre Miasto
Masuren
Polen
Höhe in Meter: 78
Zeige Position in ..


Internet: http://dobremiasto.com.pl/ 
Telefon:   
E-Mail:  
 
besucht: 2.6.2005

1325 wurde der Ort in der Landschaft Gudicus im altpreußischen Bezirk Glottowia (Glottau), einem Untergau von Pogesanien, erstmals als Guthinstat erwähnt. Die Stadt wurde 1326 erbaut. Gegründet durch den Bischof von Ermland ersetzte der regelmäßig rechteckige Siedlungsplatz eine altpreußische Fluchtburg. Die Nachfahren der Ansiedler aus Niederschlesien bewahrten ihre Mundart, so dass in Guttstadt bis 1945 eine niederschlesische Sprachinsel existierte. Der Name leitete sich von prußisch gudde Gebüsch ab. Der Name wurde nach mittelalterlicher Gewohnheit in wörtlicher Übersetzung zu Bona Civitas latinisiert, und bereits im 16. Jahrhundert von den polnischen Ansiedlern, die nach dem Reiterkrieg die benachbarte Gegend rings um Allenstein besiedelten, zu Dobre Miasto polonisiert. 1329 erhielt Guttstadt das Kulmische Stadtrecht und 1371 ein Rathaus.

Zwischen 1347 und 1811 war Guttstadt Sitz des Kollegiatstifts zum heiligsten Erlöser und allen Heiligen. Zum Stiftskapitel gehörten ursprünglich zwölf, 1782 noch fünf Domherren.


Dobre Miasto
Storchenturm
Dobre Miasto, Guttstadt, Warmia-Masuria, Polen
2005:06:02 10:26:33
Google Maps / Open Street Map

Dobre Miasto
Storchenturm
Dobre Miasto, Guttstadt, Warmia-Masuria, Polen
2005:06:02 10:25:26
Google Maps / Open Street Map