Anza Borrego Desert State Park
USA

Besucht am: 22.04.1997

Der Anza-Borrego Desert State Park in der Colorado Desert ist der größte State Park in Kalifornien und der zweitgrößte in den Vereinigten Staaten, nach dem Adirondack Park in New York. Er bewahrt ein großflächiges Wüste-Ökosystem, das von menschlichen Eingriffen nahezu unbeeinflusst ist. Der Park ist nach dem spanischen Entdecker Juan Bautista de Anza und dem spanischen Wort für das hier heimische Dickhornschaf, borrego, benannt.

Mit 804 Kilometern unbefestigten Straßen, zwölf naturbelassenen Gebieten und langen Wanderwegen bietet der Anza-Borrego Desert State Park die Möglichkeit, die Wunder der Colorado Desert kennenzulernen. Der Park verfügt über wilde Pflanzen, Kakteen und Ocotillo (Gattung Fouquieria). Besucher haben manchmal auch die Möglichkeit, Wegekuckucke, Steinadler, Kitfüchse, Maultierhirsche, und Schafe sowie Leguane, Chuckwallas und Rote Diamant-Klapperschlangen anzutreffen.

Wenn die Straße die Hochvegetation verlässt, folgt die Wüste Anza-Borrego. Das Tal breitet sich dort aus und es zeigen sich viele Berge, wie die Santa Rosa Mountains im Norden. Die Berge sind naturbelassen und verfügen über keine Straßen. Sie haben das einzige ganzjährige Fließgewässer. Hier leben viele Schafe, die oft als Desert Bighorn Sheeps bezeichnet werden. Wenige Besucher bekommen sie zu Gesicht, weil die Tiere sehr scheu sind.

Inmitten des Parks - vom Schutzgebiet aber ausgenommen - liegt die Gemeinde Borrego Springs. (aus: WIKIPEDIA)

1747