Mittwoch, 5.5.04 (Nachmittag) Tashkent, Hauptstadt von Usbekistan mit 2,1 Millionen Einwohnern, ist eine westlich geprägte Stadt.

Hotel Usbekistan

modernes Hochhaus

An einigen Stellen ist ihr orientalisches Flair erhalten geblieben.

Man nennt die Stadt auch die Stadt der tausend Brunnen. Präsident Kamirov hat eine Vorliebe für Brunnen. Es wurden und werden deshalb an geeigneten Stellen Brunnen errichtet.

Brunnen vor Timuridenmuseum

Brunnen im Park

Taschkent hat schöne U-Bahn-Stationen (ähnlich wie die U-Bahn-Stationen in Moskau). Da in den U-Bahnen Fototgrafierverbot herrscht, haben wir bei unserer Besichtigung von U-Bahn-Stationen keine Bilder machen können.

mit diesem Burschen kann man sich fotografieren lassen

Timuridenmuseum

im Timuridenmuseum

im Timuridenmuseum

Timur-Denkmal

links Kukeldash-Moschee, rechts neu gebaute Moschee

Fußgängerzone

Frau mit Sittig in Fußgängerzone

Natürlich besuchten wir auch in Tashkent einen Basar.

Basar

Tomaten und Gurken

Nüsse und Trockenobst

Kandiszucker

Nüsse

Unser Abschlußessen fand in einem Open-Air Restaurant mit diesem Brunnen statt.


Wetter: Schleierwolken, heiß, 30-35 Grad


1757