Der ist das zentrale Ensemble Moskaus, das Herz Rußlands und das Symbol seiner Größe. Er liegt auf dem Hochufer des Moskwa-Flusses und ist das älteste Territorium der Stadt.

Blick auf den Kreml

Der Große Kreml-Palast ist ein majestätisches Gebäude. Das in Form eines riesigen Vierecks erbaute Schloß hat 700 Räume mit einer Fläche von 20.000 qm.

Großer Kreml-Palast

Der Erlöserturm beherbergt Russlands bekannteste Uhr. Deren Glockenspiel Erlöser-Turm lockt zu jeder vollen Stunde Touristen auf den Roten Platz und gab zu Sowjetzeiten der Ehrenwache vor dem Leninmausoleum bei der Wachablösung den Takt zum Stechschritt vor. Der Name des 70 Meter hohen majestätischen Turms stammt von der Christusikone, die über dem Turm angebracht wurde.

Der Facettenpalast wurde von Iwan III. in Auftrag gegeben und von zwei italienischen Architekten entworfen. Innerhalb von vier Jahren wurde er zwischen 1487 und 1491 fertiggebaut. Sein Name leitet sich von der charakteristischen Rustikfasssade ab. Hier war einst der Thronsaal der russischen Zaren.

Facettenpalast

Die Mariä-Entschlafens-Kathedrale, die Hauptkirche des Staates, entstand auf Erlaß Iwans III. Hier wurden die Zaren gekrönt und die Metropoliten und Patriarchen der orthodoxen Kirche begraben.

Mariä-Entschlafens-Kathedrale

Die Mariä-Verkündigungs-Kathedrale war die Hauptkirche der Moskauer Großfürsten und Zaren. Sie gehört zum Komplex der Fürstenpaläste und der Schloßbauten.

Mariä-Verkündigungs-Kathedrale

Die Mariä-Gewandniederlegungs-Kirche war die Hauskirche der russischen Metropoliten und Patriarchen.

Mariä-Gewandniederlegungs-Kirche

Die Erzengel-Kathedrale, die jüngste der Kremlkathedralen, wurde von Iwan III kurz vor seinem Tod in Auftrag gegeben. Hier wurden die Moskauer Fürsten und russischen Zaren begraben, bis Peter der Große die Hauptstadt nach Petersburg verlegte.

Erzengel-Kathedrale

Der Glockenturm Iwan der Große entstand 1505-08. "Der Große" heißt der Glockenturm wegen seiner Höhe. Jahrhunderte lang war der Turm mit seinen 81 Metern das höchste Gebäude im Kreml und in ganz Moskau. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war es in Moskau verboten, ein höheres Gebäude zu errichten.

Kreml-Glockentürme

Kuppel des rechten Turms

Die Zarenglocke ist mit 200 Tonnen die größte Glocke der Welt. Das Original fiel 1701 bei einem Feuer vom Turm und zerbrach. Die Bruchstücke wurden zu einer zweiten Glocke verschmolzen. Die neue Glocke geriet 1737 erneut in ein Feuer. Als die noch heiße Glocke beim Löschen des Brandes mit kaltem Wasser übergossen wurde, brach das große Stück heraus, das an der Seite zu sehen ist

Zaren-Glocke

Nicht weit von der Glocke entfernt steht die Zaren-Kanone, größte Kanone der Welt, die ebenso wenig jemals einen Schuss abgab, wie die Glocke läutete.

Zaren-Kanone

1751