Adelaide, die Schöne!

Früher nannte man sie spöttisch die Stadt der Kirchen, der Puritaner und der Moralapostel.

eine der vielen Kirchen

eine der vielen Kirchen

Adelaide ist die einzige Siedlung in Australien, die nicht von Sträflingen gegründet wurde.

Unter den ersten Siedlern, die 1837 den Süden Australiens erreichten, waren bereits viele Deutsche – Protestanten aus Schlesien, die unter der Herrschaft König Friedrich III. zu leiden hatten.

Namensgeber der Stadt war Prinzessin Amelia Theresa Carolina Adelaide von Sachsen-Coburg-Meiningen.

Heute ist Adelaide eine moderne und multikulturelle Stadt mit 1,2 Millionen Einwohnern, die es mit Hauptstädten anderer australischer Bundesländer mühelos aufnehmen kann.

Blick auf die Stadt

Skyline

Bahnhof & Casino

Der Torrance River fließt gemächlich durch das Herz der Stadt.

Torrance River

Torrance River

ehemaliges Fabrikgebäude

Geschäftshaus

Das Rathaus in der King William Street, der von Nord nach Süd verlaufenden Zentralstraße Adelaides.

Rathaus

Hauptpost

am Victoria Square

Geschäftsviertel

Government House

Ayers House

Die Rundle Mall ist das Haupteinkaufszentrum der Stadt. Es ist eine reine Fußgängerzone.

Rundle Mall

Lesen Sie auf der nächsten Seite den Bericht über den Küstenort Glenelg.

1771