Nachstehend sind eine Reihe von Campingplätzen aufgeführt, die wir anlässlich unserer Rundreise mit dem Wohnmobil durch die Baltischen Staaten im Juli 2006 besucht haben.

Das Angebot an Campingplätzen ist in Litauen noch sehr dünn, wird besser in Lettland und noch einmal besser in Estland.

Eine Liste von Campingplätzen in den drei Staaten ist im Internet zu finden unter: Baltikuminfo, Camping.lv, Estonia-Camping, Latviatourism.

Die Preise für Campingplätze erreichen schon fast mitteleuropäisches Niveau, jedoch nicht immer die Ausstattung. Die Lebenshaltungskosten (Essen, Trinken, Lebensmittel, Kraftstoff) sind aber erheblich günstiger als in Deutschland.

Die Beschilderung ist noch sehr inkonsequent und lückenhaft. Seltenst wird lückenlos zu einem Platz gewiesen. Es empfiehlt sich daher, einen Straßenatlas im Maßstab 1:200.000 zu beschaffen (gibt es für alle drei Länder mit vielen Stadt- und Ortsplänen, Kosten ca. € 30,-- in Deutschland, im Baltikum billiger). Landkarten wie zum Beispiel ADAC-Länderkarte Baltikum (1:550.000) oder Karten des ADAC-Toursets sind ungeeignet.

Estland

1. Insel Saaremaa: Koljala Camping, ganz in der Nähe des Meteoritenkraters, hinter einem Koljala Reiterhof, einfach, Toilette, Dusche, ruhig, ländlich, freundliche Betreuung. EEK 100,-/€ 6,50

2. Insel Saaremaa: Camping Tehumardi Tehumardi. An der Straße Nummer [77] von Kuressaare zur Halbinsel Sörve. Sehr schöner, großzügiger Platz, sehr gut ausgestattet, alle Ver-/Entsorgungsmöglichkeiten, großzügige Küche zum Kochen und Spülen, WI-Fi kostenlos, freundlich, Besitzer spricht etwas deutsch. EEK 150,-/€9,75.

3. Haapsalu: Camping Pikseke. Besitzer sehr freundlich und hilfsbereit, zwei Bereiche, hinterer Teil etwas großzügiger. Alle Ver-/Entsorgungsmöglichkeiten. Brötchenservice. EEK 155,-/€10,00.

4. Tallinn: City Camping. Teuer, ungemütlich, da auf dem Messegelände. Zur Innenstadt kann man den Linienbus benutzen (Haltestelle nur wenige Minuten entfernt) oder auch laufen (45 Minuten). Zwei Kilometer weiter nördlich ist noch ein Platz am ehemaligen Olympiazentrum, etwas billiger, aber vom "Ambiente" nicht besser als City Camping. EEK 300,-/€19,45.

5. Nähe Narva: Camping Hotell Laagna, ca. 12 km von Narva entfernt an der Straße Nr. [1], ausgeschildert. Stellplätze auf einem Hotel-Areal. Ver-/Entsorgung möglich, Restaurant. Stellplatz EEK 125,-/€8,10.

6. Otepää: Pühajärve Spa Hotel Otepää mit Stellplätzen. Wellness-Hotel mit entsprechenden Angeboten. Markierte Plätze für Wohnmobile auf dem großen Parkplatz des Hotels. Trotzdem nachts keine Störungen. Wasser und Strom am Platz. In Otepää ist das Wintersportleistungszentrum von Estland. Höchster "Berg": 200 m. EEK 150,-/€ 9,75.

Lettland

7. Jürmala: Nemo-Camping, Atbalss iela 1. Viel besuchter Campingplatz von Zeltlern. Für Wohnmobile abgetrennter Bereich, gut ausgeschildert. LVL 10,-/€14,50. Siehe auch hier.

8. Bei Kuldiga: Kemping "Ķiši", Kisi Alsungas pagasts. Platz wird von einem Bauernhof betrieben, großzügig, ruhige, abgeschiedene Lage am See Zvirgzdu, nicht leicht zu finden (siehe Karte). Alle Ver-/Entsorgungs-Möglichkeiten. LVL 6,-/€ 8,70.

9. Rīga: Rīga City Camping, Kipsalas iela 8. An den Messehallen. Ungemütlich, teuer, gut ausgeschildert. Innenstadt in 20 Minuten zu Fuß erreichbar. LVL 10,-/€14,50.

10. Sigulda: Camping Sigulda-Pudmale, Peldu iela 2. Naturbelassener Platz im Urstromtal des Gauja. Ruhig, Bademöglichkeiten im Flüsschen Gauja. LVL 8,-/€11,60.
Sigulda

11. Westküste 15 km nördlich von Meleki an der [A1]: Camping Vejavas, einfach, aber sehr schön und ruhig, eine Wasserzapfstelle, Holzplumpsklos (sauber), in denen man seine SOG-Toiletten entsorgen kann. 150m bis zur Ostsee, Wasser sehr flach, man kann hunderte von Metern raus in die Ostsee laufen, LVL 5,-/€7,25

12. bei Rezekne: Camping Mezkalni in Adamova. An der Straße [A13] etwa 2 km nördlich der Kreuzung [A12] - [A13]. Schöner kleiner Platz für etwa 4 Mobile oder Wohnwagen, freundlicher Besitzer, spricht ein paar Worte deutsch. Dusche, WC, Küche, Strom, Wasser, SOG-Toilettenentsorgung im WC, gut ausgeschildert. LVL 8,-/€11,60

Litauen

13. Nähe Moletai: Apfelinsel. Sehr schöner Campingplatz auf einer kleinen Insel mit Apfelbäumen. Stellplätze parzelliert und betoniert, alle Ver-/Entsorgungs-Möglichkeiten, gut ausgeschildert, Restaurant. LIT 50,-/€14,75.

14. Venté (Nähe Šiluté): ganz ordentlicher Platz, Blick auf die Kurische Nehrung, Restaurant, LIT 54,-/€15,95. Vente

15. Nida (Kurische Nehrung): viel besuchter Platz, für Wohnmobile parzellierte Stellplätze, alle Ver-/Entsorgungsmöglichkeiten, Nida und große Düne zu Fuß erreichbar, gut ausgeschildert, Restaurant. LIT 80,-/€23,60

16. Trakai (südlich von Vilnius): Camping Slenyje, stark frequentierter Platz, oft von geführten Touren, gut ausgeschildert, keine Parzellierung. Betreiber lässt noch Wohnmobile rein, wenn auch schon überfüllt ist. Unebenes Gelände. Sehr schöne Lage mit Blick auf Burg Trakai. Man kann Burg und Städtchen entweder mit dem Wohnmobil besuchen (Parkplätze im Ort) oder ab dem Campingplatz mit einem Boot, das stündlich, vorbeikommt. LIT 54,-/€15,95. Trakai

17. Druskininkai: Camping Druskininkai (an der Grenze zu Polen). Sehr schöner Platz, alle Ver-/Entsorgungs-Möglichkeiten, gut ausgeschildert, bester von allen von uns besuchten Plätzen im Baltikum. Strom und Wasser an jedem Stellplatz. LIT 50,-/€14,75 alles inklusive.

18. In Vilnius und naher Umgebung gibt es keinen Campingplatz. Man kann sein Wohnmobil auf dem Parkplatz in Vilnius bewachten Parkplatz an der Arsenalo-/Beginn der Koschnukos-Straße (auf Stadtplänen eingezeichnet, am Rande der Altstadt) abstellen und nach der Stadtbesichtigung weiterfahren Richtung Süden nach Trakai oder Richtung Norden zur Apfelinsel oder Richtung Westen nach Venté oder Nida. Oder man übernachtet auf dem Parkplatz. Dies ist möglich, das "Ambiente" ist aber nicht berauschend.