Kloster Sucevita
Postkartenkopie (aufgrund des relativ kleinen Grundstücks keine eigene Totalaufname möglich)

Das Kloster ist eines der schönsten Moldauklöster und das einzige, dessen Innen- und Außenwände vollständig mit Wandmalereien versehen sind und dessen Fresken innen und außen vollständig erhalten sind. Bedeutend ist unter anderem die Darstellung "Stufenleiter der Tugenden" an der Nordfassade, die eine Leiter zum Himmelstor zeigt. Teufel versuchen die auf der Leiter hinaufsteigenden Menschen hinunter in die Höllenschlucht zu ziehen, während über die Leiter Engel schweben.

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita
Himmelstor

Das Kloster wurde in der ersten Hälfte der 1580er Jahre von Ieremia Movila, der von 1595 bis 1606 Herrscher von Moldau war, gestiftet. Die Kirche ist mit Wehrtürmen und Mauern umgeben und landschaftlich sehr schön gelegen. Das Kloster wird bis heute als Nonnenkloster genutzt. Im Klostermuseum können Stickereien, Ikonen, Handschriften und Bücher besichtigt werden. (aus: WIKIPEDIA)

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

Kloster Sucevita

1776