Auf dieser Seite sind Klöster beschrieben, die wir besucht haben.

Marienthal zählt zu den ältesten Wallfahrtsorten in Deutschland.

Kloster und Wallfahrtskirche liegen an sonnigen Südhang des Taunus, im schönsten Teil des Rheingau’s. Marienthal und sein Wald lädt ein zu ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen. Die Stille und die Schönheit der Natur geben Raum zum Durchatmen und zum Entspannen./p>



In Maria Laach verbinden sich in einzigartiger Weise Landschaft und Kultur und die Gestaltungskraft der Menschen.

Die Laacher Kirche ist die Seele dieses Ortes. In dieser Verbindung liegt die Anziehungskraft des Klosters auf viele Menschen.


Die Abtei St. Hildegard kann auf eine mehr als 800jährige Geschichte zurückblicken, und von den ersten Anfängen an war vermutlich der Weinbau mit ihr verbunden. Die Klostergründung läßt sich auf Hildegard selbst, die später den Beinamen „von Bingen“ erhielt, zurückführen.


Die Vogelsburg liegt einmalig schön auf einem Muschelkalkspor, um den der Main seine berühmte Schleife gelegt hat. 100 Meter über den Winzerdörfern am Main gelegen, hat man von hier einen herrlichen Blick ins Land. An klaren Tagen reicht er bis hin zu den Frankenbergen, zu den Erhebungen des Steigerwaldes und bis zu den Rhönbergen.

Die Landschaft ringsum, mit den vielen Weinbergen, trägt zu jeder Zeit ein neues, attraktives Gewand und lädt zum Verweilen ein. Um sich an ihr zu erfreuen, ist es deshalb immer wieder sehr reizvoll, unter den Kastanien zu sitzen und dabei auch noch die Speisen und Weine zu genießen.

Seit Übernahme der Vogelsburg durch die Gemeinschaft der Augustinus-Schwestern leben einige Schwestern in Lebens- und Gebetsgemeinschaft hier. Sie engagieren sich für die gemeinschaftlichen Aufgaben in Kirche, Weinberg, Tagesgaststätte und Tagungshaus.

Die Gaststätte auf der Vogelsburg ist täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Geboten werden fast ausschließlich fränkische Gerichte, die gut schmecken und preiswert sind. Als Getränk kann man unter anderem Wein aus eigenem Weinberg wählen.

Ein großer Parkplatz steht zur Verfügung.

Wegen Renovierung bis Sommer 2015 geschlossen

Der Orden hat den Gebäudekomplex an die Stiftung Juliusspital in Würzburg verkauft. Dieses renoviert jetzt bis Sommer 2015. Siehe hier

1767