Gmünd liegt im nordwestlichen Waldviertel in Niederösterreich und hat 5501 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016). Gmünd ist das wirtschaftliche, kulturelle und touristische Zentrum des oberen Waldviertels.

Die Stadt hat einige historische und architektonische Sehenswürdigkeiten aufzuweisen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Gmünder Altstadt. Die Sgraffito-Häuser *) am Stadtplatz stammen aus dem 16. Jh, wie sie in ähnlicher Art auch in Weitra vorhanden sind. Außerdem findet man am Stadtplatz das ebenfalls aus dem 16. Jahrhundert stammende Alte Rathaus, die alte Schranne. Heute beherbergt es das Stadtmuseum und ein Eiscafé.


*) Bei Sgraffito handelt es sich um eine Dekorationstechnik zur Bearbeitung von Wandflächen. Nach der Auflage verschiedenfarbiger Putzschichten werden Teile der oberen Putzschicht abgekratzt (Kratzputz) und Teile der darunterliegenden Putzschicht freigelegt, sodass durch den Farbkontrast ein Bild erzeugt wird.
1802