Litschau (2.400 Einwohner) liegt 7 km von der tschechisch-mährischen Grenze entfernt ist damit Österreichs nördlichste Stadt.

Wahrzeichen der Stadt ist die Burg mit ihrem gewaltigen Burgfried mit Kegeldach unter den Zinnen. Der Turm hat bis heute keinen Treppenaufgang; wer hinauf will muß über eine Außenleiter hoch steigen.

1770