Buenavista del Norte
Teneriffa/Spanien

Höhe: 117 m

Besucht am: 19.2.2014

Buenavista del Norte (5.700 Einwohner) ist ein hübsches, ruhiges Städtchen und Eingangstor zum wild-schönen Macizo de Teno, dem Teno-Massiv.

Es liegt weit verstreut auf einer Hangterrasse und der Ort wirkt auf den ersten Blick fast schon städtisch, und doch ist er recht verschlafen.

Mittelpunkt ist der Kiosk auf der zentralen Plaza, an deren Rand die Kirche Nuestra Señora de los Remedios steht. Sie war 1996 völlig ausgebrannt, mit Hilfe der Regierung und mit großen Opfern der Bevölkerung konnte sie aber originalgetreu nachgebaut werden.

Man sieht es dem Ort an, daß in seiner Umgebung Ferienhäuser vermietet werden und auch viele Einheimische hier ihr Wochenenddomizil haben: Es gibt überraschend gute Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.

Am westlichen Ende des Ortes wurde ein Golfanlage mit Meerwasser Hallenbad gebaut.

1766