Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer

willkommen
über uns
Reisen
Essen und Trinken
Computer
Kontakt
Index
Hilfe

Alle Reisen

Apulien
Australien
Auvergne
Baltikum
Bodensee & Allgäu
Bonn-Rotterdam
Borghi piu belli
Borghi piu belli - unbesucht
Canal du Midi
Die Lahn
Doerfer mit Charme
Doerfer mit Charme - unbesucht
Donauflussfahrt
Elsass - Alpen - Cote - Provence
Entlang der Donau
Franken
Frankreichs Osten
Friaul & Kroatien
Frz Alpen und Camargue
Galerie
Georgien
Hessen
Hurtigruten
Irland
Java und Bali
Karpaten
Korsika
Kurzreisen
Loire
Mallorca
Marokko
Mecklenburg-Vorpommern
Meuse-Maas
Osterbrunnen
Piemont
Polen
Provence
Schiffsreise Golfstaaten
schönste Dörfer
schönste Dörfer - unbesucht
Städte
Südliches Afrika
Südosteuropa
Teneriffa
Teneriffa - Mallorca
Toskana und Umbrien
Transsib
USA Amish
USA Westen
Uzbekistan
Wein- und Waldviertel
Weiße Nächte
Wolgakreuzfahrt

Teneriffa

Einleitung
*
Baracan
Buenavista
Candelaria
Cruz Carmen
El Puertito
Fasnia
Garachico
Gigantes
Güímar
Hidalgo
Icod
Icor
Jama
Masca
Mirador Jardina
Mirador Humboldt
Mirador Ingles
Orotava
Playa Arena
Puerto
Santa Cruz
San Andres
Anaga-Gebirge
Teide NP
Vilaflor
*
Bananen
Fiesta
Pflanzen
Wein
Wanderung
etc
*
Info

◄  z u r ü c kw e i t e r  ►

Icor


Icor
Icor, , Canarias, Spanien
2013:01:21 14:24:44
Google Maps / Open Street Map
 Icor
Icor
Teneriffa
Spanien
Zeige Position in ..


Internet:   
Telefon:   
E-Mail:  
 
besucht: 21.01.2013

Icor ist ein kleines Dorf, das nur aus wenigen Häusern besteht.

Nach alten Berichten haben die Ureinwohner möglicherweise in Höhlen gewohnt und vom Landbau gelebt.

Nach historischen Dokumenten hat sich ab Mitte des XVI. Jahrhunderts eine Mischung von Ureinwohnern und Kastillianern dort angesiedelt.

Ende des XVIII. Jahrhunderts hatte das Dorf ungefähr 20 Einwohner, die von Viehzucht (Ziegen und Schafe) und Landwirtschaft (Getreide und Weinbau) lebten. Die terrassierten Äcker befanden sich in der Nähe des Dorfes. Weiterhin gab es auch einige Obstbaumplantagen. In dieser Zeit zählte man schon 6 Häuser, die aus vulkanischen Tuffstein gebaut waren.

Im Laufe des XIX. Jahrhunderts und Anfang des XX. Jahrhunderts gab es eine kleine Einwohnerzunahme. Das Dorf zählte 1904 11 Häuser mit 67 Einwohnern. 1960 waren 201 Einwohner registriert.

Ab Mitte des XX. Jahrhunderts begann eine Entvölkerung des Dorfes, besonders wegen des Wassermangels und der damit verbundenen Unsicherheit für die Landwirtschaft.

Außerdem gab es die ökonomische Anziehungskraft der Stadt Santa Cruz und die Steigerung des Tourismus im Süden (1970-80).

Heute ist der historischen Ort fast unbewohnt. Am 26.11.1984 wurde er unter Denkmalschutz gestellt.


Icor
Icor, , Canarias, Spanien
2013:01:21 14:24:50
Google Maps / Open Street Map

Icor
Icor, , Canarias, Spanien
2013:01:21 14:25:11
Google Maps / Open Street Map

Icor
Icor, , Canarias, Spanien
2013:01:21 14:25:32
Google Maps / Open Street Map

Icor
Icor, , Canarias, Spanien
2013:01:21 14:26:48
Google Maps / Open Street Map