Masca wird als das schönste Dorf Teneriffas bezeichnet.

Es liegt im Teno-Gebirge und die Zufahrt ist nur auf einer sehr kurvigen und schmalen Straße möglich.

Masca liegt in einem Vulkankrater und besteht aus mehreren Ortsteilen, die sich über verschiedene Berghänge verteilen.

Überall, wo es möglich ist, wurden terrassierte Felder angelegt, die ertragreich sind. Grund für die ertragreiche Landwirtschaft sind Wasserstollen (Galerias), die über Generationen in den 'Monte del Aqua' (Tarucho) getrieben wurden.

Das Dorf verfügt auch heute noch über eine 'Comunidad de Aqua'. Jede Finca hat an bestimmten Tagen und Stunden das Recht, direkt und kostenlos zu bewässern oder eigene Vorratstanks aufzufüllen.

Besonders auffallend ist die Bauart der Häuser in Masca, die zweistöckig an die Berghänge gebaut worden sind. Befinden sich mehrere Zimmer in einem Haus, so sind diese nicht im Innern miteinander verbunden, sondern verfügen stets über eine separate Eingangstür von außen.

Wir haben eine Fahrt durchs Teno-Gebirge nach Masca unternommen und an 6 verschiedenen Stellen Aufnahmen gemacht, die unten zu sehen sind.






1769