Mit emGIS können interessante Orte, auch POI (Points of interest), OVI (Ort von Interesse) genannt, mit Adresse, Koordinaten und Kommunkationsdaten erfasst, verwaltet und verwendet werden.

POIs (nachstehend wird nur noch der Begriff POI benutzt) sind beispielsweise

Die POIs werden in einer relationalen Datenbank gespeichert und können deshalb mannigfaltig abgfragt werden.

Die POIs sind nach Projekten geordnet. Projekte sind zum Beispiel ein Land (Teneriffa), eine Reise (Herbst2013) oder eine Zielgruppe (Straußwirtschaft). Es muss mindestens ein Projekt angelegt sein. Bei der Anzahl der Projekte gibt es keine Beschränkung. Die ersten beiden Zeichen des Projektnamens sollten unterschiedlich sein, wenn tomtom-ov2-Dateien erstellt werden sollen. Funktionen beziehen sich immer auf ein Projekt. Projektübergreifende Funktionen sind standardmäßig nicht vorgesehen.

Erfasste POIs können

werden.

POIs können in folgenden Formaten exportiert werden:

Mit den Kommunikationsdaten können

gestartet werden.

Für Sonderfälle der POI-Erfassung können eigene Eingabemasken erstellt werden.

Mit emGIS kann auch ein Reisetagebuch geführt werden.

Beim erstmaligen Start von emGIS wird im Hauptverzeichnis (oft SD-Karte genannt) das Verzeichnis /emGIS angelegt.

In diesem Verzeichnis stehen alle zu importierende und zu exportierte Dateien (die Datenbank steht im geschützten Speicher und ist von außen nicht zugänglich).

emGIS ist sehr fexlibel, da der Benutzer eigene Projekte, POI-Gruppen und Länder definieren kann.

1801